Zum Hauptinhalt springen

Tschüss

Es waren wieder zwei super Wochen und es war uns ein Vergnügen!

14. Tag

Liebes Tagebuch,

Heute war der letzte Tag. Nach dem Frühstücken sind wir das letzte Mal ins Meer gegangen und haben uns eine Wasserschlacht mit den Jungs geliefert. Danach sind wir in der Sonne gelegen und die Betreuerin hat uns etwas vorgelesen. Nach dem Mittagessen, es gab Lasagne, sind wir in der Mittagspause zur Eisbar und haben uns ein wenig Proviant für die Nachhausefahrt gekauft. Danach sind wir ins Zimmer und haben dort begonnen unsere Koffer zu packen. Am Nachmittag gab es ein großes Gruppenfoto mit allen Kindern und Betreuern. Danach durften wir noch zum "Känguru-flüstern". Anschließend haben wir auf dem Gelände den Müll aufgeräumt. Nach der guten Pizza am Abend haben wir bei der Abschlussfete getanzt und die besonderen Leistungen von Kindern und Betreuern prämiert. Wir durften etwas länger aufbleiben. 

Maria, Mara und Laura

13. Tag

Liebes Tagebuch,

heute sind wir in der Früh aufgestanden und haben uns für den Strand hergerichtet. Direkt nach dem Frühstücken sind wir aber zum Spielplatz gegangen und haben dort Calcetto gespielt. Nach dem Mittagessen gab es wie jeden Tag die Mittagspause. Wir haben Fonzies und ein Eis gekauft. Nach der Mittagsruhe haben wir beim Herrichten für das Festival am Abend geholfen. Danach sind wir auf den Strand gegangen und sind ins Wasser gelaufen. Am Abend gab es das Festival mit DJ Patex, DJ Royal und DJ Floky. Nach diesem tollen Abend sind wir schlafen gegangen.

Markus, Lukas und Matthias

12. Tag

Liebes Tagebuch,

Gestern weckte uns eine tolle Musik durch den Lautsprecher .Gleich darauf richteten wir uns für das Frühstück her .Wir gingen zusammen in den Saal, um Frühstück zu essen. Danach packten wir unsere Strandtaschen, um ins Schwimmbad zu gehen. Als wir im Schwimmbad ankamen, breiteten wir unsere Handtücher aus und sprangen sogleich ins Wasser. Als wir wieder aus dem Schwimmbad heraus gingen knüpften wir schöne Armbänder. Später gingen wir zurück ins Zimmer, um uns für's Mittagessen herzurichten. Nach dem Mittagessen gingen wir ins Zimmer für die Mittagsruhe. Danach gingen wir zum Strand, um zu schwimmen und schöne Fotos zu machen. Um ca. 18 Uhr gingen wir ins Zimmer zurück zum Duschen. Gleich darauf aßen wir das Abendessen. Nach dem Abendessen sing so langsam die Party an. Wir tanzten und feierten bis ca.23:00 Uhr. Danach mussten alle ins Zimmer, um die Zähne zu putzen, den Pyjama anzuziehen und schlafen zu gehen.

Rosa - Magdalena - Carmen

11. Tag

Liebes Tagebuch,

 

Gestrn in dr Fria isch dr Wecker gongen und mir hoben zwoa Mol Schni - Schna - Schnappi ankehrt. Umana 10 sein mir Holbfinale spieln gongen und hoben beim 11 Meterschießn gwungen. Nach dr Mittagsruhe wor es Finale, wo mir 3 - 2 vrlorn hoben. Nochn Finale hoben mir Pantelen gemocht und de sein recht schean gworden. Als Obendessen hots eps richtig, richtig, richtig, guats geben. Afn Obend wor es WM Halbfinalspiel zwischen Kroatien und England. Kroatien hot noch dr Verlängerung 2 - 1 gewungen. Mir hoben volle gejubelt. Donn sein mor zar Party gongen und hoben volle getonzt. Donn seinmr schlofen gongen und hoben gewaltig guet gschlofn.

Alex und Matthes

10. Tag

Liebes Tagebuch!

Gestern bin ich um 7:30 aufgestanden und habe nach dem Frühstück meinen Rucksack gepackt. Dann haben wir von den Betreuern ein Lunch-paket bekommen. Anschließend ist der Bus gekommen und wir sind eingestiegen. Als wir in Acquafollie angekommen sind, sind wir schnell hinein gegangen und haben sofort unsere Handtücher ausgebreitet und haben daraufhin sofort angefangen zu rutschen. Wir sind alle rutschen gerutscht und dann haben wir zu Mittag die 2 Brote gegessen und sind wieder rutschen gegangen. Zum Schluss, als wir wieder in der Kolonie angekommen sind, haben wir geduscht und haben uns für das Abendessen fertiggemacht. Dann haben wir noch ein bisschen gespielt und am späten Abend haben wir teil an einer Schnitzeljagt gemacht, wir haben das Fußballspiel geschaut, bei dem Frankreich gewonnen hat, und haben vieles anderes gemacht. Und am Ende sind wir ins Bett gegangen.

9. Tag

Liebes Caorle-Tagebuch,

heute sind wir in der Früh aufgestanden und sind auf den Strand gegangen, dort haben wir Bänder geknüpft. Am Nachmittag waren wir auf dem Spielplatz und haben unsere Gipsmasken fertig gemalt. Danach sind wir ins Zimmer und haben uns für die Stadt hergerichtet. Die Kleinen sind nach Duna Verde gegangen, die Großen nach Eraclea Mare. Heute hatten wir mehr Glück mit dem Wetter. Es war sehr toll!

8. Tag

Liebes Tagebuch,

Nach dem Frühstück brachten wir unsere Strandsachen auf den Spielplatz und spielten mehrere Runden Tischball. Auf das Mittagessen freuten wir uns schon riesig, denn es wurden uns Gnocchetti serviert. Zum Nachtisch gab es frische Pfirsiche.
Später ging es zum Fußballturnier, wo wir gespannt darauf warteten, wer woll gewinnen würde. Leider gab es auch einige Verletzte, denen es aber bald wieder besser ging. Um ca. 17 Uhr machten wir mit unserer Betreuerin Kathy ein 15-minütiges Workout. Dann musste ich zum Platzhirschtreffen. Wir besprachen mit den Turnusleitern Themen, die uns Kindern am Herzen liegen.
Bei "Schlag den Betreuer" gewannen wir Kinder mit dem Endstand 6:4. Später wurde noch gefeiert und um ca. 22:30 Uhr ging es ins Bett.

Emma - 15 Jahre, Verena - 12 Jahre

7. Tag

Liebes Tagebuch,

 

Gestern war das Wiesenfest, wo wir verschiedene Spiele spielten, um Punkte zu sammeln und tolle Preise zu gewinnen. Um 19:00 Uhr begann das Spektakel und wir bekamen verschiedene typische Speisen, die auf Wiesenfeste zu finden sind. Nach dem Essen konnten wir zu den Minispielen gehen und wenn man den Auftrag schaffte, bekam man einen Punkt. 

 

Elias - Philip

 

 

 

 

6. Tag

Liebes Tagebuch,

 

Wir sind aufgewacht, dann sind wir frühstücken gegangen. Wir sind in die Eingangshalle gegangen und haben den Betreuer Floky gefragt, ob er mit uns Känguru flüstern lernt. Dann sind wir auf den Strand gegangen. Zu Mittag haben wir Carbonara gegessen. In der Mittagspause haben wir Fonzies und Zuckerwatte gekauft. Am Nachmittag waren wir wieder am Strand. Am Abend war unsere Kinonacht. Wir haben den Film "Die Reise zur geheimnisvollen Insel" und "Die Trolls". Als wir alle im Zimmer waren, hat uns unsere Betreuerin eine Traumreise erzählt.

 

Laura - 9 Jahre, Emma - 10 Jahre

5. Tag

Liebes Tagebuch,

 

Gestrn in dr Frieh sein mo afn Strond und hom sem Bandln geknipft. Zimittog hots Nudeln mit Thunfisch gebm und als Nochtisch an Pfeschor. Nomittog isch es Wettor net so schian giwedn, nor seinmo net ins Wosser und hom weiter Bandlen geknipft.
Afnocht hots volle a guete Pizza gebm. Nochn Obndessen sein mo in die Stodt gong. Sem sein mo vom Regen iborrascht wordn. Noar hom ins a poor Betreuer mit die Autos okohlt. A poor hom Ongst kop, bols gewittort hot. A poor hom nix kafn gikennt, weil mo zi wienig Zeit kop hom. Bol mo in Bett gilegn sein, hot ins insre Betreuerin no a Geschichte vorgilesn.

 

Laura und Viktoria

4. Tag

Liebes Tagebuch,

 

gestern sein mor um holbe 6 aufgwochn und hoben nimer schlofn gekennt, um holbe 9 sein mor frühstückn gongen und hoben Brot mit Nutella gessen. Nor sein mor Tischboll spieln gongen und anschließend um holbe 10e aufn Strond. Zem hoben mir Volleyball gspielt und gwunnen. Um 11 sein mor nomol Tischball spieln gongen und um 12 sein mor in die Zimmer audn.
Zin Essen hots an Risotto geben. in der Mittogspause hobm mor Werwolf gspielt und Lutscher gessn. In gonzn Nomittog hoben mir afn Strond vrbrocht. Um 6 sein mor schnell in die Dusche gongen, damit mir bis 7e fertig woren. Afnocht hots Schnitzel mit Pommes geben.
Gestern wor Neonparty. Noch dr After - Show - Party für die Groaßn, sein mir schlofn gongen.

 

Verena, 13 Jahre - Chantal, 14 Jahre

3. Tag

Liebes Tagebuch,

 

Heute Vormittag waren wir am Meer. Nach dem wir schwimmen gegangen sind, haben wir Bändchen auf dem Strand und auf der Wiese gemacht. Am Nachmittag sind wir ein wenig zu den Hasen und Ziegen gegangen. Dann ist der Hausmeister gekommen und hat die Hasen und Ziegen gefüttert. Nach weniger als einer Stunde hatten sie alles aufgefressen.
Später mussten wir uns Zimmer, um uns für die Single - Party fertig machen. Anschließend haben wir der Betreuerin Elisa und der Fliege Julia Tattoos auf den Arm gezeichnet. Als die Party angefangen hat, haben wir viele Zettelchen geschrieben. Daraufhin haben wir beim "Hochzeitsstand" und der "Wahrsagerin" zugeschaut bis wir in die Zimmer mussten. Dort hat uns dann die Betreuerin ein Buch vorgelesen. Das Buch hieß "Weiberkram" und war sehr lustig. Dann sind wir eingeschlafen.

 

Pia, Laura und Mirjam

2. Tag

Liebes Tagebuch, 

heute sind wir schon früh aufgewacht, weil wir uns auf unseren ersten richtigen Strandtag freuten. Heuer gibt es zum Frühstück auch Joghurt und Obstsalat. Am Vormittag sind wir auf dem Spielplatz gewesen, weil das Wetter nicht so toll war. Zu Mittag gab es Nudeln und als Nachtisch Zuckermelone. Um 3 Uhr sind wir dann auf den Strand und ins Meer gegangen. Die Wellen waren toll. Am Abend gab es Fleischkrapflen mit Kartoffeln. Nach dem Essen haben wir uns alle schlecht angezogen zur "Bad Taste" - Party. Dort gab es eine Prämierung für die, die am Schlechtesten angezogen waren. Nach der Party sind wir hundemüde ins Bett gefallen.

Maria - 10 Jahre, Lisa - 9 Jahre, Sophia - 12 Jahre

Ankunftstag

Liebes Tagebuch,

Wir sind alle wohlbehalten in Caorle angekommen und sind schon in unserem Zimmer. Wir freuen uns auf zwei spannende Wochen am Meer! 


Teilen Sie diesen Beitrag mit Ihren Freunden