Zum Hauptinhalt springen

13. Tag

Liebes Tagebuch,

um 08:15 Uhr sind wir aufgestanden. Müde sind wir zum Frühstück geschlurft. Nach dem Frühstück trafen wir uns im Pinienwald mit dem geistlichen Betreuer Philipp zur Peace & Release - Feier. Wir haben schöne Lieder gesungen. Danach war Zeit für den Strand. Da war es total heiß. Um 12:00 Uhr sind wir ins Zimmer gegangen. Später haben wir gegessen. Von 13:00 Uhr bis 14:00 Uhr konnten wir Süßes kaufen. Von 14:00 Uhr bis 15:00 Uhr haben wir gerastet. Dann war auch Radio Caorle. Am Nachmittag haben wir Freundschaftsbänder geknüpft. Abends war Filmnacht bis Mitternacht. Danach sind wir k.o. ins Bett gegangen.

Romy

12. Tag

Liebes Tagebuch,

wir sind um 08:30 Uhr aufgestanden. Um 09:00 Uhr waren alle fertig angezogen und bereit für das Frühstück. Als wir satt waren, gingen wir unsere Strandsachen holen. Manche Kinder gingen an den Strand. Viele aber blieben hier in der Ferrari. Um 12:00 Uhr trafen wir uns zum Mittagessen. Es gab Nudeln mit Tomatensauce. Dann gingen wir uns eine Granita kaufen. Um 14:00 Uhr gingen wir aufs Zimmer und horchten Radio Caorle. Um 15:00 Uhr gingen wir alle an den Strand und ins Meer. Später um 16:00 Uhr war Schminkkurs. Das war toll. Um 18:00 Uhr trafen wir uns und gingen Abendessen. Es gab Pizza. Sie war sehr lecker. Nach dem Abendessen gingen die Großen in die Stadt. Die Kleineren durften dafür Gruselkabinett gehen. Es war gruselig (Zwinker, Zwinker). Um 23:00 Uhr schliefen wir ein. Vorher gab es noch eine Geschichte.

Vera und Selin

11. Tag

Liebes Tagebuch,

heute war ein toller Tag. Wir sind um 07:30 Uhr aufgestanden und anschließend zum Frühstück gegangen. Am Vormittag sind Emma, Nina und ich auf den Stand gelegen, um die Sonne zu genießen. Zum Mittagessen gab es Nudeln mit Fleischsugo. Am Nachmittag drehten einige aus unserem Zimmer einen Film, deshalb blieben wir draußen zum Spielen. Zum Abendessen gab es Fleischkrapfen mit Kartoffel-Chips. Heute Abend stand die Beach-Fete auf dem Programm, deshalb spielte laute Musik auf dem Stand, zu welcher wir tanzen konnten. Unsere BetreuerInnen bereiteten ein großes Lagerfeuer am Stand vor. Am Ende wollten wir draußen Sternschnuppen schauen, da Lorenzinacht war, jedoch war es schon relativ spät. Deshalb gingen wir dann mit unserer Betreuerin in unser Zimmer und fielen müde in unsere Betten.

Natalie

10. Tag

Liebes Tagebuch,

heute waren die Kinder unter 12 Jahren im Wasserpark Acquafollie und die Kinder über 12 Jahren im größten Wasserpark Italiens: in Acqualandia. Es war ein toller Tag und am Abend waren alle Kinder und Jugendlichen sehr müde. Deshalb fand am Abend keine Party statt. So mussten die Kinder in den Zimmern bleiben, sodass ein Pyjama-Quiz veranstaltet wurde! 

Anna, Greta und Johanna.

9. Tag

Liebes Tagebuch,

gestern sind wir um 08:30 Uhr wie jeden Tag frühstücken gegangen. Dann sind wir alle miteinander Karten spielen und nachher dann Calcetto spielen gegangen. Dann sind wir um 12:30 Uhr essen gegangen. Zum Essen hat es gestern Pestonudeln gegeben. Am Nachmittag war dann auf dem Strand die Strand-Olympiade. Gestern Abend war die Gender Party. Deswegen sind dann zwei Buben zu uns ins Zimmer gekommen, die wir dann schminkten und denen wir Outfits suchten. Das war sehr lustig! Am Abend sind dann einige nochmals auf den Strand gegangen, weil sie keine Lust auf die Party hatten. Um circa 23:00 Uhr mussten wir dann schlafen gehen.

Valentina 

8. Tag

Liebes Tagebuch,

vormittags um 10.00 Uhr gingen wir Eraclea, um Essen einzukaufen. Ganz erschöpft gingen wir zum Mittagessen, wo wir Nudeln aßen. Am Nachmittag gingen wir in die Chillout-Lounge, wo wir Armbänder knüpften. Bei der Mittagspause packten wir unsere Schwimmsachen, um anschließend ins Meer zu hüpfen. Nachher duschten wir und gingen zum Abendessen. Danach machten wir uns hübsch für Jonas Monar und Subsurface. Uns hat das ganze Konzert sehr gut gefallen. Danach duschten wir uns nochmals, weil wir ganz nass waren, weil wir so abgedanced sind.

Wir werden diesen Tag nie vergessen!

Danke an ALLE!

Lea und Marie

7. Tag

Liebes Tagebuch,

gestern Vormittag waren meine Freundinnen und ich am Strand. Wir haben dort den Handstand geübt. Nach dem Mittagessen sind wir noch einmal zum Strand gegangen. Um 17.00 Uhr war Holi Gaudy. Dort haben wir uns gegenseitig mit Farben beworfen. Das Abendprogramm war Lagerfeuer. Dort sind wir auf einem Baumstamm gesessen und haben Lieder gesungen. Um 23.00 Uhr sind wir dann müde ins Bett gefallen.

Sandra

6. Tag

Liebes Tagebuch,

gestern um 08:30 Uhr sind wir aufgestanden und sind frühstücken gegangen. Später haben wir am Strand Traumfänger gebastelt. Danach haben wir ein Plakat gestaltet für eine Bürofrau, die Geburtstag hatte. Und ein paar Leute sind schwimmen gegangen. Ein paar Stunden später sind alle auf ein Wiesenfest gegangen. Und eine Party hat auch stattgefunden.

Jessica, Romy und Selin

5. Tag

Liebes Tagebuch,

hier in Caorle machen wir zwei Wochen Ferien in einer Kolonie. Wir sind am 31.07.2018 von Bozen gestartet und werden am 14.08.2018 wieder zurückfahren. Drei Turnusse waren schon hier und einer kommt noch. Wir sind im 4. Turnus. Hier sind jeden Tag coole Partys mit verschiedenen Themen. Und wir basteln jeden Tag schöne Sachen wie z. B. Traumfänger und knüpfen Bänder. Gestern war Black & White - Party, da mussten sich alle schwarzweiß anziehen. Am Dienstag haben wir ein Konzert hier mit Jonas Monar und Djs. Letztes Jahr hatten wir auch ein Konzert mit Jonas Monar und Tracy Merano. Wir haben Autogramme bekommen und manche haben Interviews gehabt. Ich hoffe, das wird dieses Jahr wieder so!

Maia

4. Tag

Liebes Tagebuch,

wir waren gestern im Meer schwimmen. Am Abend aßen wir kalte Platte und als Nachspeise Frozen Joghurt. Danach gingen wir Single-Party. Wir haben alle eine Nummer bekommen und uns gegenseitig Briefe geschrieben. Danach durften wir tanzen und sind dann sehr müde ins Bett gegangen und wir haben gut geschlafen. Uns hat der Tag gut gefallen.

Alexia und Julia

3. Tag

Liebes Tagebuch,

 

am dritten Tag sind wir um 8 Uhr aufgestanden und haben uns gleich fürs Frühstück vorbereitet. Nachdem wir gefrühstückt haben, sind wir zum Spielplatz gegangen und haben Giro gespielt. Wir haben den ganzen Vormittag damit verbracht. Dann freuten wir uns auch schon auf das Mittagessen, es gab Nudel mit Tunfisch! Am Nachmittag war es sehr heiß, aber zum Glück gibt es den großen Saal, der mit einer Klimaanlage ausgestattet ist. Dort haben wir Musik gehört und uns viel erzählt. Um 6 gingen wir dann auch schon ins Zimmer, um uns zu duschen und uns für die Party zu stylen. 

Am Abend gab es unser Lieblingsessen und zwar Pizza! Die Nachspeise schmeckte uns auch hervorragend. Später begann die Herzblatt-Party, bei der wir uns großartig unterhielten. Dann ging der Tag auch langsam zu Ende und wir gingen auf unsere Zimmer und schliefen erschöpft aber glücklich ein.

 

Sara, Nima und Klara. 1/1

2. Tag

Liebes Tagebuch,

um 06:30 Uhr sind wir aufgestanden, später sind wir frühstücken gegangen. Viele sind danach an den Strand gegangen. Zu Mittag gab es Reis, Salat und als Nachspeise gab es Wassermelone. Danach sind wieder viele schwimmen oder an den Strand gegangen. Am Abend gab es Wienerschnitzel mit Pommes, zur Nachspeise gab es Panna Cotta. Es gab eine Bad-Taste-Party, wo sich manche verkleidet hatten (auch die Betreuer). Nach der Modenschau gab es eine Party. Um 22:30 Uhr mussten wir schlafen gehen.

Daniela, Katinka und Sara

 

 

Liebes Tagebuch,

gestern war ein eher ruhiger Tag, denn wir waren alle noch von der Anreise sehr müde, deswegen haben wir eigentlich den ganzen Tag nicht so viel gemacht. Der Risotto zu Mittag war so lecker, dass wir die Nachspeise nicht mehr geschafft haben. Nachmittag haben wir viel Calcetto und Karten gespielt und waren viel im Wasser, weil es sehr, sehr heiß war. Am Abend gab es eine "Bad Taste"-Modenschau, wo auch unsere Betreuerin Denise mitgemacht hat, sie war sehr lustig angezogen und ziemlich auffällig geschminkt. Anschließend sind wir am Strand Werwolf spielen gegangen, doch es war wegen der Mücken nicht auszuhalten, deswegen sind wir dann Calcetto spielen gegangen. Vor dem Schlafengehen hat uns der Philipp, unser geistlicher Betreuer, in eine Traumreise geführt. Das war so entspannend, dass wir gleich eingeschlafen sind.

Die Mädels vom 1 Parterre

1. Tag

Wir sind gut in Caorle angekommen und freuen uns auf zwei spannende Wochen voller Spaß und Freude. 


Teilen Sie diesen Beitrag mit Ihren Freunden